News

Fernglasleitung mit 15 km Gesamtlänge wird verlegt

23.05.2018 | Anton Meyer

BV LEL

Verlegung einer Ferngasleitung DN 1100 (1.118 x 18,5/22,4), PN 100, inklusive aller notwendigen technischen Einrichtungen mit einer Gesamtlänge von ca. 15 km in Nordrhein-Westfalen (NRW), zwischen den Molchschleusen- und Schieberstationen in Epe und Legden.

Beide Stationen liegen im Kreis Borken und werden im Zuge diese Baumaßnahme umfangreich ausgebaut und erneuert. Der Leitungsverlauf ist im Wesentlichen in Parallellage zu der vorhandenen Ferngasleitung Nr. 63 der Open Grid Europe GmbH.

Auf der Gesamtstrecke werden 4 Land- und Kreisstraßen auf Längen zwischen 35 m und 70 m im Bohrpressverfahren gekreuzt. Weiterhin wird die Autobahn A 31 in einer 200 m langen Direct-Pipe-Bohrung DN 1100, im Microtunnel-Verfahren unterquert.

Weitere Bilder zum Projekt